Das Haus St.Martin in Zahlen

Heute leben und arbeiten im Haus St. Martin 21 Menschen mit Behinderungen. Diese werden begleitet von 40 – 50 Mitarbeitenden (23 Vollzeitstellen).

  • Im Haus St.Martin sind zur Zeit alle Heimplätze besetzt. Bitte rufen Sie an,
    wenn Sie auf die Warteliste kommen möchten (031 711 16 33).

Organigramm

Organigramm als PDF herunterladen

Geschichte

Das Haus St. Martin wurde 1964 von Ursula und Johannes Baumann als «Heilpädagogisches Institut für seelenpflegebedürftige Kinder» in Rubigen eröffnet. Fünf Jahre später zog es in die kleine Emmentaler Gemeinde Oberthal um. Dort wurde in den folgenden Jahren um ein umgebautes Bauernhaus eine ganze Reihe von Gebäuden errichtet, so dass das Heim den Charakter eines eigenen Weilers erhielt. Mit dem Älterwerden der BewohnerInnen wurde das Kinderheim zu einer Arbeits- und Lebensgemeinschaft für Erwachsene. Näheres zu unserer Geschichte finden Sie im Jahresbericht 2013 ab Seite 18

Pano