Praktika und Zivildienst im Haus St.Martin

Sind Sie interessiert an einem Praktikum oder Zivildiensteinsatz im Haus St.Martin?

Bei uns sind Praktika und Zivildiensteinsätze in folgenden Bereichen möglich:
Wohngruppen, Werkstätten und Landwirtschaft.
Wenn Sie sich dafür interessieren, so rufen Sie am besten an oder senden uns eine E-Mail (s. unten).

Hier das Wichtigste zu den Stellen auf den Wohngruppen
In diesem Bereich werden regelmässig Praktikums- und Zivildiensteinsatzplätze frei. Diese dauern in der Regel mindestens ½ Jahr. Sie müssen zu Beginn der Anstellung mindestens 18 Jahre alt sein. Ideal ist, wenn Sie schon eine Ausbildung oder eine höhere Schulbildung abgeschlossen haben.

Die BewohnerInnen sind liebenswerte Menschen mit einer zum Teil schweren Behinderung. Sie sind auf unsere Begleitung und Pflege angewiesen. Bei vielen BewohnerInnen ist Kommunikation nur mit einer guten Beobachtungsgabe und Aufmerksamkeit unsererseits möglich, sie sprechen kaum oder wenig. Trotz viel Zuwendung kann es im Alltag zu anspruchsvollen Situationen kommen, in denen Sie auch mit Aggressionen umgehen müssen. Unter Anleitung von erfahrenen GruppenleiterInnen lernen Sie mit all dem umzugehen.

Die Arbeitszeiten (43 Stunden/Woche +2 Std. Ferienvorarbeit) sind ideal für die Begleitung der BewohnerInnen, auf den ersten Blick jedoch etwas weniger für die Mitarbeitenden: Betreuungszeiten jeweils morgens ca. 6.45 – 9.30 Uhr und abends ca.16.00 – 20.00 Uhr, dazwischen an bestimmten Tagen Gruppensitzung und Mittagsbetreuung, sonst frei. Nach der Einführung können Sie auch im Nachtpikettdienst eingesetzt werden und müssen zudem damit rechnen, jede Woche mindestens an einem der beiden Wochenendtage zu arbeiten. Pro Halbjahr erhalten Sie drei Wochen Ferien und Anspruch auf die gesetzlichen Feiertage.

Unsere Lage ist ländlich und sehr schön. Wir sind aber etwas abgelegen und mit dem ÖV seit Sommer 2014 leider nicht länger erreichbar. Die nächstgelegene Station ist Zäziwil. (Fahrplan: www.sbb.ch )
Am besten wohnen Sie gleich hier vor Ort. Es bestehen verschiedene Möglichkeiten. Ansonsten benötigen Sie ein eigenes Fahrzeug (Velo, Auto, Töff) oder organisieren sich eine Mitfahrgelegenheit.

Im Wohnbereich bieten wir 90%-Stellen. Praktikumslohn: CHF1‘468.— brutto. Versicherungs- und Sozial-Abzüge ca. 10%, Essen und Unterkunft kosten zusammen maximal CHF 330.—.

Unsere Ausbildungsplätze www.hfhs.ch (Sozialpädagogik) oder www.bffbern.ch (Fachfrau/Fachmann Betreuung) sind in der Regel frühzeitig besetzt, aber «probiere geit übr schtudiere», rufen Sie an!

Hier das Wichtigste zu den Stellen im Werkstättenbereich
Ihr Aufgabenbereich wird gemäss Werkstatt-Leitbild hauptsächlich in der Betreuung und Begleitung der Ihnen zugeordneten Bewohnerinnen oder Bewohner sein:

• Unterstützen der Betreuten in der Werkstatt
• Mithilfe bei Vor- und Nachbearbeitung der Werkstattarbeit
• Mithilfe bei Unterhalt und Pflege der Werkstatt und Umgebung
• Abläufe in den Werkstätten kennen und begleiten lernen
• Mithilfe beim wöchentlichen Schwimmen bei Bedarf
• Mitbegleiten der “Loufi-Gruppe” (Spazieren mit Betreuten)
• Teilnahme an der wöchentlichen Praktikumsstunde
• Mithilfe bei der Vorbereitung und Durchführung von Anlässen*
• Werkstattvertretungen in gegenseitigem Einvernehmen
• Spezielle Projekte in der Werkstatt oder im Heimganzen realisieren

*Auch freiwillig ist es möglich hier mitzuhelfen (z.B. Jahresfeste, Basar usw.)

Sie arbeiten unter der Anleitung von erfahrenen Werkstattleitungen, die auch für Ihre Arbeit verantwortlich sind. Mit ihrem Einverständnis werden Sie auch allein mit Betreuten arbeiten. Dies wird in der Regel mit zunehmender Dauer des Einsatzes immer mehr der Fall sein und ist so auch erwünscht.

Falls Sie etwas besprechen möchten, steht Ihnen während der gesamten Praktikums- oder Zivildienstzeit eine Bezugsperson zur Verfügung.

Arbeitszeit

• Arbeitsbeginn Werkstattbereich: 9.00 Uhr mit dem Morgenkreis
• Nach dem Morgenkreis Werkstattarbeit bis 11.45 Uhr
• 12.00 Uhr Mittagessen
• Nach dem Mittagessen Abwasch oder Mittagsbetreuung
• Mindestens 30 Minuten Mittagspause
• 14.00 bis 17.00 Uhr Werkstattarbeit
• Mithilfe bei der Begleitung der Betreuten auf die Wohngruppe


Werkstatt-Praktikantinnen arbeiten in der Regel von 9.00 – 13.25 Uhr und von 14.00 – 17.15 Uhr, also 7,65 Stunden pro Tag an 5 Arbeitstagen (85%) = 38.3 Std. pro Woche, Zivildienstleistende 5 × 8.4 Std. = 42 Std. pro Woche.

Im Bereich Werkstätten beträgt der Praktikumslohn (85%): CHF1‘248.— brutto. Versicherungs- und Sozial-Abzüge ca. 10%, Essen und Unterkunft kosten zusammen maximal CHF 330.—.

Ferienanspruch Praktikum:
• 3 Wochen pro Halbjahr zzgl. gesetzliche Feiertage

Ferienanspruch Zivildienstleistende:
• gemäss Zivi-Reglement

Wenn Sie interessiert sind, so senden oder mailen Sie uns ihre Bewerbung oder rufen Sie uns für weitere Auskünfte an.

Haus St. Martin
CH-3531 Oberthal

Telefon +41 31 711 16 33
Fax +41 31 711 19 68
Mail info@haus-stmartin.ch